DOWNLOAD
AVS Video Editor
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten AVS Video Editor Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
147 MB
Aktualisiert:
15.02.2013

AVS Video Editor Testbericht

Jan Schultze von Jan Schultze
Umfangreich ausgestattetes Videobearbeitungsprogramm.

Funktionen

Der AVS Video Editor präsentiert sich als professionelle Lösung zum Zweck der umfassenden Videobearbeitung, sowohl für Einsteiger als auch fortgeschrittene Anwender, die bereits einige Erfahrung mit Videoschnitt und der Nutzung von Effekten gesammelt haben.

Als Grundlage steht Ihnen das übliche Storyboard zur Verfügung, auf das Sie per Drag & Drop die jeweiligen Clipteile bzw. den kompletten Film auf die Hauptfilm-Spur ziehen. Weitere Spuren stehen für Videoeffekte, Videoüberlagerung, Text, Audiodateien (zum Beispiel Hintergrundmusik) sowie Stimmenaufnahmen (also Off-Kommentare) zur Verfügung. Nun kann fortan framegenau gearbeitet werden: diverse Übergänge (Umblättern, Drehungen, Blitze, Wellen etc.) lassen sich genauso einbauen wie etwaige Effekte – seien es Mosaiken, Puzzles, Weichzeichner,  Kolorierungen, Zooms, Ellipsen und viele mehr. Unterteilt sind diese hier in Filter-, Transformierungs- und Zeichnungseffekte.

Neben der Bearbeitung von eigenem Videomaterial kann auch direkt ein neues Video erzeugt werden. Ausgewählt werden das Ausgabemedium, auf dem der Clip landen soll, das Format sowie Ausgabeordner und Dateiname. Unterstützt werden hier sämtliche relevanten Video- und Audioformate, auch HD-Formate werden berücksichtigt. Nach Abschluss der Videobearbeitung kann direkt aus dem Programm heraus der Clip auf DVD gebrannt werden.

Ein weiteres, ebenfalls sehr gut aufgebautes und anwenderfreundliches Programm ist Magix Video Deluxe, und wer nur ein wenig schneiden will, sollte einen Blick auf Free Video Dub werfen.

In der Demo erscheint das AVS-Logo im Ausgabevideo. Das Programm ist für 60 Euro käuflich zu erwerben.
Fazit: Bedienungsfreundlich, übersichtlich und ein großer Werkzeugkasten: Videobearbeitung wird hier in besonders ansprechner Form ermöglicht. Der AVS Video Editor macht einen sehr ordentlichen Eindruck und ist seinen Preis absolut wert.

Pro

Contra

  • keine

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]